Olympus OM-D E-M1X - Professionell, leistungsstark und mobil

Entwickelt für professionelle Anwender: Die OM-D E-M1X ist das perfekte Werkzeug für alle Fotografen, die draußen unterwegs sind.

Olympus OM-D E-M1X
Olympus OM-D E-M1X+++ Save the date: Sneak Preview am 18. Februar+++
Zwei Jahre nach der OM-D E-M1 MK II kommt mit der neuen E-M1X eine neue Olympus für professionelle Anwender und engagierte Fotografen. Ein integrierter Akkuhandgriff, das staub- und spritzwassergeschützte sowie frostsichere Gehäuse und zahlreiche Features, die von Profifotografen gewünscht wurden, machen die E-M1X zu einer Kamera, die hinsichtlich Stabilität, Ergonomie und Bedienkomfort Maßstäbe setzt.

Haltbarkeit, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort
Vertikaler und horizontaler Handgriff bieten identisch angeordnete Bedienelemente. Der Sucher bietet ein neues optisches Design und Vergrößerung von 0,83x (entsprechend 35 mm). Sowohl auf dem horizontalen als auch auf dem vertikalen Handgriff befindet sich ein Multi-Selektor-Joystick, mit dem sich die Position der Messfelder schnell verändern lässt. Zusätzlich zum Standard-Arretierhebel erlaubt der neue C-Arretierhebel die Sperrung der Bedienelemente in der vertikalen Position sowie das selektive Sperren von bestimmten Bedienelementen.

Staub- und Spritzwasserschutz sowie Frostsicherheit bleiben selbst beim Anschluss eines Fernbedienungskabels, eines Mikrofons oder Kopfhörers erhalten.

Das Sensor-Staubschutzsystem ist jetzt mit einem verbesserten Super Sonic Wave Filter ausgestattet, der 30.000 Mal pro Sekunde vibriert. Noch mehr Zuverlässigkeit bieten die Konstruktion zur Wärmeabfuhr während der Video- und der Serienbildaufnahme sowie eine Verschlusslebensdauer von 400.000 Auslösungen. Da gleich zwei Akkus vom Typ BLH-1 in der Kamera verwendet werden können, lassen sich jetzt bis zu 2.580 Fotos aufnehmen. USB Power Delivery von Stromquellen mit bis zu 100 W erlaubt das komplette Aufladen der Akkus in der Kamera in etwa zwei Stunden.

Überarbeitetes Autofokussystem
Basierend auf dem Phasendetektions-AF-Sensor mit 121 Kreuzsensoren der OM-D E-M1 Mark II wurde der AF-Algorithmus erheblich verbessert. Darüber hinaus nutzt die E-M1X AF-Informationen der aufgenommenen Bilder, um das schnelle Verfolgen von Motiven zu ermöglichen.

Verschiedene zusätzliche AF-Einstellungen stehen zur Verfügung, darunter Messfeld-Modi (unterstützt jetzt Gruppen mit 25 Fokuspunkten) und anpassbare Positionseinstellungen für AF-Bereiche bei der Verwendung der Kamera im Vertikal- oder Horizontalmodus. Fokuspunkte lassen sich mit dem neuen Multi-Selektor-Joystick schnell verschieben.

Eine neue intelligente Motiverkennungsfunktion lässt das AF-System spezielle Motive (Motorsport, Flugzeuge, Züge) automatisch erkennen, auf den optimalen Bereich fokussieren und diesen verfolgen, sodass sich der Anwender voll auf die Bildkomposition konzentrieren kann.
Olympus OM-D E-M1XMit einem AF-Arbeitsbereich von bis zu -6 LW3 ist zuverlässiges Fotografieren auch bei wenig Licht garantiert.

Hohe Bildqualität
Geschwindigkeit und Bildqualität der neuen E-M1X werden gesteuert von einem 20,4-Megapixel-Live-MOS-Sensor mit neuer Beschichtung für verbesserte Empfindlichkeit sowie zwei TruPic VIII Prozessoren. Die zwei Prozessoren sorgen nicht nur für schnellere Kamerafunktionen, sondern bilden auch die Basis für die Unterstützung der beiden High-Speed-UHS-II-SD-Kartenfächer, neue Aufnahmefunktionen wie Handheld-High-Res-Shot, Live ND und den intelligenten Motiverkennungs-AF.

Durch die Einführung eines neuentwickelten Gyrosensors bietet die E-M1X eine exzellente  Bildstabilisierung. In Kombination mit einem M.Zuiko IS PRO Objektiv kann der 5-Achsen-Sync-IS circa 7,5 Blendenstufen kompensieren, wodurch mobiles Fotografieren in vielen Situationen einfacher möglich wird.

Bei inaktivem Autofokus ermöglicht die E-M1X High-Speed-Serienaufnahmen mit maximal 60 Bildern pro Sekunde. Mit aktivierter AF/AE-Verfolgung können maximal 18 Bilder pro Sekunde erzielt werden. Im Pro-Capture-Modus nimmt die Kamera vor der finalen Auslösung jetzt bis zu 35 Bilder auf. Diese bewährte mit der OM-D E-M1 Mark II eingeführte Funktion ist ideal für Actionfotografie. Mit der High-Res-Shot-Funktion können Bilder mit maximal 80 Megapixeln aufgenommen werden (Tripod High Res Shot). In der OM-D E-M1X steht nun außerdem eine Handheld-High-Res-Shot-Funktion zur Verfügung, die 50-Megapixel-Aufnahmen ermöglicht – ohne durch Verwacklungen verursachte Unschärfe.

Eine neue integrierte Live-ND-Funktion (Graufilter) ermöglicht längere Verschlusszeiten. Das Live-Bild kann durch den Sucher vorab betrachtet und vor der Auslösung bearbeitet werden. Es sind fünf Stufen möglich: ND2 (entspricht einer Belichtungszeitstufe), ND4 (2 Stufen), ND8 (3 Stufen), ND16 (4 Stufen) und ND32 (5 Stufen).

Video
Mit dem Cinema 4K (C4K, 4096 x 2160) steht ein hochaufgelöstes Filmformat zur Verfügung, das mehr Flexibilität in der Postproduktion bietet. Der leistungsstarke 5-Achsen-Bildstabilisator und die elektronische Stabilisierung ermöglichen 4K- und C4K-Videoaufnahmen aus der Hand mit drei einstellbaren Bewegungskompensationen.

Um die für Dokumentar- und Naturaufnahmen typischen veränderlichen Belichtungsbedingungen auszugleichen, unterstützt die E-M1X Log-Aufnahmen. OM-Log400 liefert Videos ohne Detailverluste bei Schatten oder Spitzlichtern und bietet größere Freiheiten in der Videokreativität durch Color Grading. Darüber hinaus werden nun High-Speed-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde in Full HD unterstützt – so lassen sich Kinofilme mit Zeitlupenwirkung aufnehmen.

Weitere Funktionen
Neben geografischen Informationen wie Längen- und Breitengrad erkennen und speichern in die Kamera integrierte Sensoren die Temperatur, die Höhe und Richtung der Kamera und fügen diese Aufnahmedetails den Bildern hinzu.
Mit der Anti-Flicker-Funktion erkennt die Kamera die Flickerfrequenz künstlicher Lichtquellen und aktiviert den Verschluss bei höchster Helligkeit. Flickerscan unterdrückt Streifenmuster, die durch die Verwendung des Silent Modus und bei Videoaufnahmen entstehen können.
Die neue WLAN-Aufnahme gestattet Tethered Shooting ohne Kabel und ermöglicht mit der „Olympus Capture“ Kamerasteuerungssoftware die drahtlose Übertragung von Bildern auf den Computer.

Olympus NeuheitenNeues Zubehör
Zusammen mit der E-M1X kündigt Olympus das neue Blitzgerät FL-700WR an. der Blitz ist, ebenso wie Funkauslöser FC-WR und Funkempfänger FR-RW, Staub- und Spritzwassergeschützt und Frostsicher bis -10°.

Weiter wird die Entwicklung eines neuen Supertelezooms und eines neuen Telekonverter angekündigt: Das M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO ist ein Supertelezoomobjektiv der M.Zuiko PRO Serie. Es wird mit einem eingebauten 1,25-fach-Telekonverter ausgestattet sein, mit dem blitzschnell eine maximale Brennweite von 1.000 mm (entsprechend 35 mm) erreicht werden kann – optimal für Natur- und Sportfotografie. Die ins Objektiv integrierte Bildstabilisation unterstützt den 5-Achsen-Sync-IS, wenn sie in Verbindung mit der Bildstabilisierung des Kameragehäuses genutzt wird. Der Verkaufsstart ist für 2020 geplant.

Der Telekonverter M.Zuiko Digital 2x MC-20 verdoppelt die Brennweite des angeschlossenen Objektivs. Er ist kompatibel mit dem M.Zuiko Digital ED 150-400 mm F4.5 TC1.25x IS PRO und M.Zuiko Digital ED 300 mm F4.0 IS PRO sowie M.Zuiko Digital ED 40-150 mm F2.8 PRO. Der Verkaufsstart ist für Sommer 2019 geplant.

Ab Ende Februar 2019 sollen die neue Olympus OM-D E-M1X, der Blitz FL-700WR, Funkauslöser FC-WR und Funkempfänger FR-RW verfügbar sein. Reservieren Sie jetzt vor unter 06151 - 177 376 oder schreiben Sie uns an reservierung@fotogena.de.

Olympus OM-D E-M1X Body € 2.999,--

Olympus Blitz FL-700WR € 349,--
Olympus Funkauslöser FC-WR € 299,--
Olympus Funkempfänger FR-RW € 199,--