PayPal 0% Finanzierung Betrag zwischen 99 € und 5000 € 3, 6, 12 oder 24 Raten
1 – 10 von 10
Kahles Helia RF 10x42
sofort lieferbar

Kahles Helia RF 10x42

1.575,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia Entfernungsmesser RF-M 7x25
sofort lieferbar

Kahles Helia Entfernungsmesser RF-M 7x25

522,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia 8x42
sofort lieferbar

Kahles Helia 8x42

990,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia 8x56
sofort lieferbar

Kahles Helia 8x56

1.350,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia S 8x42
sofort lieferbar

Kahles Helia S 8x42

1.395,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia S 10x42
sofort lieferbar

Kahles Helia S 10x42

1.395,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia RF 8x42
sofort lieferbar

Kahles Helia RF 8x42

1.575,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia Wärmebildgerät TI 25
sofort lieferbar

Kahles Helia Wärmebildgerät TI 25

1.980,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia 10x42
sofort lieferbar

Kahles Helia 10x42

990,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis
Kahles Helia Wärmebildgerät TI 35
sofort lieferbar

Kahles Helia Wärmebildgerät TI 35

2.250,00 €
inkl. MwSt.Versand gratis

Kahles Ferngläser

KAHLES ist eine in Österreich ansässige Tochtergesellschaft von Swarovski Optik, die in erster Linie Sportoptiken wie Ferngläser, Zielfernrohre, Entfernungsmesser und Rotpunktvisiere herstellt. Das 1898 gegründete Unternehmen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, die mit seiner heutigen Position auf dem Markt für Sportoptik verbunden ist. Die Produktionsstätte des Unternehmens befindet sich in Wien, Österreich, wo das Unternehmen seit seinen Anfängen besteht.

Zusammenschluss der Firma Simon Plossl und der Werkstatt von Karl Fritsch

der österreichische Optikhersteller Karl Robert Kahles gründete im Jahr 1898 die Firma KAHLES, die aus dem Zusammenschluss zweier in Wien ansässiger Optikhersteller, der Firma Simon Plossl und der optomechanischen Werkstatt von Karl Fritsch. Die Werkstatt von Karl Fritsch stellte u.a. eines der besten Fernrohre und Mikroskope der damaligen Zeit her. Die 1823 gegründeten Werkstatt von Simon Plossl war sehr erfolgreich mit der Entwicklung und Herstellung von Mikroskopen und Fernrohren. Simon Plossls farbkorrigierendes Linsensystem und das charakteristische Plossl-Teleskopokular revolutionierten die Optikindustrie und viele moderne optische Systeme folgen bis heute seinen Erfindungen.

Das erste Zielfernrohr

Das Unternehmen konzentrierte sich zunächst auf die Herstellung von Teleskopen und Ferngläsern für die Astronomie, doch schon bald nach seiner Gründung erfand KAHLES im Jahr 1900 das erste Zielfernrohr und gilt damit als ältester Hersteller von Zielfernrohren auf der ganzen Welt. Das erste Zielfernrohr, das TELORAR, gab es in fünf verschiedenen Vergrößerungen und es wurde sofort ein Favorit unter den Jägern überall in Europa. Nach der Entwicklung von TELORAR hat das Unternehmen eine Reihe von Zielfernrohrmerkmalen patentiert, die seither von vielen Zielfernrohrherstellern auf der ganzen Welt verwendet werden.

Zweite Generation

1908 verstarb der Inhaber Karl Robert Kahles unerwartet und hinterließ das Unternehmen seinen Söhnen Ernst und Karl Kahles. Die zweite Generation trat in die Fußstapfen des Inhabers und führte das Unternehmen mit dem Fokus auf die Säulen Innovation und Qualität. So brachte das Unternehmen 1926 das erste Zielfernrohr der HELIA-Serie auf den Markt.

Helia Ferngläser

Vor einigen Jahren hat das Unternehmen die Produktion von Ferngläsern wieder aufgenommen. Nach dem immensen Erfolg des Zielfernrohrgeschäfts erwarb 1974 SWAROVSKI OPTIK aus der Swarovski-Gruppe, KAHLES. Als Pionier in der Zielfernrohrtechnologie stärkte die Marke KAHLES die Zielfernrohrtechnologie von Swarovski.

Nach dem Tod von Friedrich Kahles im Jahr 1977 wurde die Marke KAHLES als Zweig von Swarovski Optik anerkannt, aber angesichts ihrer Beliebtheit bei der breiten Masse wurde das Unternehmen 1989 zu einer eigenständigen Geschäftseinheit erklärt.

Firmensitz Guntramsdorf, Niederösterreich, Österreich

KAHLES eröffnete eine neue Fabrik in der Stadt Guntramsdorf im Bundesland Niederösterreich in der Nähe der Stadt Wien. Die Fabrik wurde als "grüne" Anlage mit viel Rücksicht auf die Umwelt konzipiert. Als Tochterunternehmen der Swarovski-Gruppe arbeitet KAHLES bei der Entwicklung und Herstellung von Zielfernrohren, Entfernungsmessern, optischen Visieren und Ferngläsern eng mit Swarovski Optik zusammen.

Durch die enge Verbindung mit der Swarovski Gruppe kann KAHLES einige Fertigungsteile, wie z.B. Glaskomponenten, von Swarovski Optik beziehen, um die Produktion der Zielfernrohre zu rationalisieren. Die Montage und Wartung der Zielfernrohre erfolgt nach wie vor im Werk Guntramsdorf. Der Montagebereich ist atmosphärisch kontrolliert, um die Zielfernrohrbaugruppen vor Verunreinigungen zu schützen. Die in Österreich gefertigten Komponenten werden mit der Aufschrift "Made in Austria" versehen.

Hast Du eine Frage an unsere Experten?

Finde die Antwort schnell und einfach auf unserer Kundendienstseite

Der fotogena-Newsletter

Einfach Abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.