LAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon F

LAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon FLAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon FLAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon FLAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon FLAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon F
Innerhalb des Aktionszeitraums 50,00 € Rabatt
LAOWA-Aktion

 Dealzone-Artikel sind nicht weiter rabattierungsfähig.

Ihr Angebot

inkl. MwSt.
Versand gratis
Originalpreis
499,– €
 Dealrabatt
- 50,00 €
Sie zahlen heute
449,00 €

Kombinieren und Sparen

Kombinieren und Sparen


statt UVP 332,00 €

Click&Collect - Filialabholung:
fotogena
fotogena
fotogena

Das LAOWA 25mm Ultra Macro Objektiv für Nikon F ist speziell für extreme Makroaufnahmen entwickelt und bietet die höchste Schärfe bei geringster chromatischer Aberration.

Top-Features

Top-Features


  • Bajonettanschluss: Nikon F
  • Lichtstärke: 2.8
  • min. Naheinstellung: 17,3 cm

Empfehlungen

Produktinformationen 

Details


LAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon F

Das extreme Makro-Objektiv (Lupenobjektiv) für Vollformat-Kameras

Das LAOWA 25mm f/2.8 2,5-5X Ultra-Makro Objektiv ermöglicht mit allen Vollformat-Kameras extreme Makroaufnahmen in höchster Qualität zu einem erschwinglichen Preis. Es besitzt einen dünnen Tubus, ist leicht und verfügt über einen erweiterten Arbeitsabstand. Der Vergrößerungsmaßstab reicht von 2,5:1 bis 5:1 und ermöglicht damit dem Makro-Fotografen unterschiedlich kleine Objekte formatfüllend abzubilden.

Die Konstruktion, bestehend aus 8 Elementen in 6 Gruppen und einem Element mit geringer Dispersion garantiert eine herausragende Schärfe bei den unterschiedlichen Abbildungsmaßstäben und reduziert die chromatische Aberration auf ein absolutes Minimum um Farbsäume zu vermeiden. Durch die Weitwinkel-Konstruktion ergibt sich eine andere Perspektive als bei Telebrennweiten, da ein größerer Ausschnitt vom Hintergrund zu sehen ist. Das Objektiv wurde speziell für Makroaufnahmen entwickelt und kann nur in diesem Bereich fokussiert werden. Dank des erweiterten Aufnahme-Abstands (40mm beim Abbildungsmaßstab 5x) kann das Objekt vernünftig ausgeleuchtet werden.

Die Scharfeinstellung erfolgt manuell, ebenso die Blendeneinstellung. Dank des geringen Gewichts von weniger als 450 Gramm und des kleinen Tubusdurchmessers eignet sich das Objektiv sowohl für den Außeneinsatz wie auch im Studio bzw. Labor. Optional ist eine Stativklemme erhältlich. Damit kann das Objektiv direkt am Stativkopf befestigt werden. Das bietet dem Fotografen bessere Gestaltungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Allgemein
ObjektivtypMakro
Farbeschwarz
Bildsensor
Sensorformat~24x36
Elektronik
ScharfeinstellungManueller Fokus (MF)
Objektiv
BajonettanschlußNikon F
Brennweite25 mm
max. Lichtstärke2.8
Lamellenanzahl8
Opt.Aufbau (Glieder/Linsen)8/6
min. Naheinstellung17,3 cm
Abbildungsmaßstab2,5:1 bis 5:1 x
Abmessungen
Gesamtlänge113 mm
Gewicht (betriebsbereit)440 g
Weitere Ausstattung
weitere FunktionenBesonderheiten: erweiterter Aufnahmeabstand

Übersicht

Durchschnitt (1 Renzension/en)
5

1
0
0
0
0

Beste positive Rezension

2 Kunden finden diese Rezension hilfreich

Ein ganz ungewöhnliches Makroobjektiv

Makrofotografie ist ein spezielles, aber sehr faszinierendes Gebiet der Fotografie. Wer sie betreiben möchte, greift dafür heutzutage fast immer zu einem Makroobjektiv. Die "Klassiker" unter ihnen haben Brennweiten von 90, 100, 105 oder 180 mm und bieten in der Regel einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:1 (= auf dem Film bzw. Sensor abgebildetes Abbild ist so groß wie das Objekt in der Wirklichkeit). Werden jedoch für kleinste Objekte Abbildungsmaßstäbe über 1:1 gewünscht, waren dafür bislang oft Balgengeräte, Umkehrringe und spezielle Lupenobjektive erforderlich. Doch qualitativ hochwertige Lupenobjektive wurden nur von ganz wenigen Kameraherstellern angeboten, waren in der Anschaffung ziemlich kostspielig und sind inzwischen wieder aus den meisten Lieferprogrammen verschwunden. Der chinesische Hersteller Venus geht unter dem Markennamen Laowa schon seit einiger Zeit einen neuen Weg, der die extreme Makrofotografie für die Anwender vieler Kamerasysteme eröffnet. Das 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x ist in der Tat ein "Ultra-Makro", besser gesagt ein Lupenobjektiv. Anders als viele bisherige Lösungen auf diesem Gebiet ist es aber von seinem Bildwinkel "weitwinkeliger", was ja nicht nachteilig sein muss. Ich habe ein neu erworbenes Exemplar für das Nikon-F-Bajonett an verschiedene DSLR sowie die F5 von Nikon angeschlossen und getestet. Das 25mm f2,8 wirkt auf den ersten Blick klein und zierlich. Nimmt man es aber in die Hand, fällt die massive Konstruktion auf. Die Fertigungsqualität liegt auf hohem Niveau. Der Bajonettanschluss passt perfekt. Die beiden Einstellringe (Blende, Abbildungsmaßstab) laufen exakt. Das 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x arbeitet vollständig manuell, es gibt daher weder eine automatische Scharfeinstellung noch eine Springblende. Abblenden lässt sich das Objektiv über einen weit vorne gelagerten Blendenring. Als Zahlen eingraviert sind die Blendenwerte von 2.8 bis 16 (Blende 11 als weißer Punkt), an diesen Positionen rastet der Einstellring auch ein. Über einen zweiten Drehring lässt sich der Abbildungsmaßstab zwischen 2,5:1 bis 5:1 stufenlos einstellen. Er ermöglicht jedoch keine Scharfeinstellung, denn diese wird über die Verschiebung des gesamten Systems von Kamera und Objektiv in Richtung auf das Motiv (oder von ihm weg) vorgenommen. Doch natürlich dürfte die mit dem 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x erreichbare Abbildungsqualität das Hauptkriterium sein. Hier bestätigt sich der anfänglich sehr gute Allgemeineindruck: Die Fotos sind sehr scharf, lassen keine gravierenden Abbildungsfehler erkennen und zeigen eine natürliche Farbwiedergabe. Im Bereich von 3,5:1 bis 5:1 wirkt der Blick durch den Sucher schon fast wie die Arbeit mit einem Aufsichtsmikroskop. Selbst alltägliche Motive wie Briefmarken, Münzen, Elektronikbauteile, Kristalle oder Mineralien wirken unglaublich in ihrer Detailfülle - um nicht zu sagen atemberaubend! Es sollte erwähnt werden, dass die Schärfentiefe in solchen "Gefilden" naturgemäß sehr, sehr klein ist. Abblenden hilft da nur geringfügig und sollte meines Erachtens höchstens bis zur Blende 8 erfolgen. Noch kleinere Blendenwerte können zu Beugungserscheinungen führen, die die Bildqualität wieder deutlich mindern. Das ist aber kein Mangel des Objektivs, sondern eine physikalisch unvermeidliche Begleiterscheinung. Die optische Qualität hat mich insgesamt überzeugt. Als Zubehör wird von Laowa eine kleine LED-Ringleuchte angeboten. Über einen Bajonettanschluss wird diese in Höhe der Frontlinse auf dem Objektiv befestigt. Die Energieversorgung erfolgt über eine handelsübliche Powerbank (nicht im Lieferumfang enthalten) und ein von Laowa mitgeliefertes USB-Kabel. Der Hersteller bezeichnet die Ringleuchte auf der Verpackung als "Assist LED", also Hilfslicht zur Einstellung. In der beiliegenden kleinen Anleitung wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass die LED-Ringleuchte nicht zum eigentlichen Fotografieren gedacht ist. Doch entgegen dieser Empfehlung habe ich sie für die ersten Probeaufnahmen eingesetzt. Das erzeugte Licht war zumindest bei helleren Objekten ausreichend und schattenfrei. Ein wenig Umsicht ist dabei geboten, denn die Ringleuchte wird nach ein paar Minuten ziemlich heiß. Ich möchte empfehlen, die LED-Ringleuchte beim Kauf des 25mm f2,8 gleich mit auf die Bestellung zu setzen. Natürlich sind auch weitere Beleuchtungsquellen möglich, von einer starken (LED-)Taschenlampe für seitliche Streiflichtaufnahmen bis hin zu speziellen Makroblitzen, die sich vor allem beim Fotografieren von Kleinlebewesen anbieten. Hier lässt das Objektiv durch seinen erfreulich großen Arbeitsabstand zwischen Frontlinse und Objektebene verschiedene Lösungen zu. Für das praktische Fotografieren mit diesen großen Abbildungsmaßstäben gelten natürlich schon recht besondere "Arbeitsbedingungen". Ein stabiles Stativ ist in der Regel Pflicht, denn brauchbare Aufnahmen aus der Hand wären einfach reine Glücksache. Des Weiteren dürfte ein sog. Makroschlitten eine große Arbeitserleichterung sein, erlaubt er doch das millimetergenaue Verschieben der gesamten Aufnahmeeinheit in Bezug auf das Objekt. Ein solcher ist auch notwendig, wenn man die Technik des "Focus Stackings" nutzen möchte, um extreme Nahaufnahmen mit nahezu unglaublichen Schärfentiefenzonen meistern zu können.

Beste negative Rezension

Es gibt noch keine negative Bewertung

Helmut Roessel schrieb am 18.12.2023 :

Ein ganz ungewöhnliches Makroobjektiv

Makrofotografie ist ein spezielles, aber sehr faszinierendes Gebiet der Fotografie. Wer sie betreiben möchte, greift dafür heutzutage fast immer zu einem Makroobjektiv. Die "Klassiker" unter ihnen haben Brennweiten von 90, 100, 105 oder 180 mm und bieten in der Regel einen maximalen Abbildungsmaßstab von 1:1 (= auf dem Film bzw. Sensor abgebildetes Abbild ist so groß wie das Objekt in der Wirklichkeit).

Werden jedoch für kleinste Objekte Abbildungsmaßstäbe über 1:1 gewünscht, waren dafür bislang oft Balgengeräte, Umkehrringe und spezielle Lupenobjektive erforderlich. Doch qualitativ hochwertige Lupenobjektive wurden nur von ganz wenigen Kameraherstellern angeboten, waren in der Anschaffung ziemlich kostspielig und sind inzwischen wieder aus den meisten Lieferprogrammen verschwunden.

Der chinesische Hersteller Venus geht unter dem Markennamen Laowa schon seit einiger Zeit einen neuen Weg, der die extreme Makrofotografie für die Anwender vieler Kamerasysteme eröffnet. Das 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x ist in der Tat ein "Ultra-Makro", besser gesagt ein Lupenobjektiv. Anders als viele bisherige Lösungen auf diesem Gebiet ist es aber von seinem Bildwinkel "weitwinkeliger", was ja nicht nachteilig sein muss.

Ich habe ein neu erworbenes Exemplar für das Nikon-F-Bajonett an verschiedene DSLR sowie die F5 von Nikon angeschlossen und getestet. Das 25mm f2,8 wirkt auf den ersten Blick klein und zierlich. Nimmt man es aber in die Hand, fällt die massive Konstruktion auf. Die Fertigungsqualität liegt auf hohem Niveau. Der Bajonettanschluss passt perfekt. Die beiden Einstellringe (Blende, Abbildungsmaßstab) laufen exakt.

Das 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x arbeitet vollständig manuell, es gibt daher weder eine automatische Scharfeinstellung noch eine Springblende. Abblenden lässt sich das Objektiv über einen weit vorne gelagerten Blendenring. Als Zahlen eingraviert sind die Blendenwerte von 2.8 bis 16 (Blende 11 als weißer Punkt), an diesen Positionen rastet der Einstellring auch ein. Über einen zweiten Drehring lässt sich der Abbildungsmaßstab zwischen 2,5:1 bis 5:1 stufenlos einstellen. Er ermöglicht jedoch keine Scharfeinstellung, denn diese wird über die Verschiebung des gesamten Systems von Kamera und Objektiv in Richtung auf das Motiv (oder von ihm weg) vorgenommen.

Doch natürlich dürfte die mit dem 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x erreichbare Abbildungsqualität das Hauptkriterium sein. Hier bestätigt sich der anfänglich sehr gute Allgemeineindruck: Die Fotos sind sehr scharf, lassen keine gravierenden Abbildungsfehler erkennen und zeigen eine natürliche Farbwiedergabe. Im Bereich von 3,5:1 bis 5:1 wirkt der Blick durch den Sucher schon fast wie die Arbeit mit einem Aufsichtsmikroskop. Selbst alltägliche Motive wie Briefmarken, Münzen, Elektronikbauteile, Kristalle oder Mineralien wirken unglaublich in ihrer Detailfülle - um nicht zu sagen atemberaubend!

Es sollte erwähnt werden, dass die Schärfentiefe in solchen "Gefilden" naturgemäß sehr, sehr klein ist. Abblenden hilft da nur geringfügig und sollte meines Erachtens höchstens bis zur Blende 8 erfolgen. Noch kleinere Blendenwerte können zu Beugungserscheinungen führen, die die Bildqualität wieder deutlich mindern. Das ist aber kein Mangel des Objektivs, sondern eine physikalisch unvermeidliche Begleiterscheinung.

Die optische Qualität hat mich insgesamt überzeugt.

Als Zubehör wird von Laowa eine kleine LED-Ringleuchte angeboten. Über einen Bajonettanschluss wird diese in Höhe der Frontlinse auf dem Objektiv befestigt. Die Energieversorgung erfolgt über eine handelsübliche Powerbank (nicht im Lieferumfang enthalten) und ein von Laowa mitgeliefertes USB-Kabel. Der Hersteller bezeichnet die Ringleuchte auf der Verpackung als "Assist LED", also Hilfslicht zur Einstellung. In der beiliegenden kleinen Anleitung wird ebenfalls darauf hingewiesen, dass die LED-Ringleuchte nicht zum eigentlichen Fotografieren gedacht ist. Doch entgegen dieser Empfehlung habe ich sie für die ersten Probeaufnahmen eingesetzt. Das erzeugte Licht war zumindest bei helleren Objekten ausreichend und schattenfrei. Ein wenig Umsicht ist dabei geboten, denn die Ringleuchte wird nach ein paar Minuten ziemlich heiß. Ich möchte empfehlen, die LED-Ringleuchte beim Kauf des 25mm f2,8 gleich mit auf die Bestellung zu setzen. Natürlich sind auch weitere Beleuchtungsquellen möglich, von einer starken (LED-)Taschenlampe für seitliche Streiflichtaufnahmen bis hin zu speziellen Makroblitzen, die sich vor allem beim Fotografieren von Kleinlebewesen anbieten. Hier lässt das Objektiv durch seinen erfreulich großen Arbeitsabstand zwischen Frontlinse und Objektebene verschiedene Lösungen zu.

Für das praktische Fotografieren mit diesen großen Abbildungsmaßstäben gelten natürlich schon recht besondere "Arbeitsbedingungen". Ein stabiles Stativ ist in der Regel Pflicht, denn brauchbare Aufnahmen aus der Hand wären einfach reine Glücksache. Des Weiteren dürfte ein sog. Makroschlitten eine große Arbeitserleichterung sein, erlaubt er doch das millimetergenaue Verschieben der gesamten Aufnahmeeinheit in Bezug auf das Objekt. Ein solcher ist auch notwendig, wenn man die Technik des "Focus Stackings" nutzen möchte, um extreme Nahaufnahmen mit nahezu unglaublichen Schärfentiefenzonen meistern zu können.


2 Kunden finden diese Rezension hilfreich
Ich finde diese Rezension hilfreich

Ihre Produktbewertung:

LAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon F

Die Angabe Ihrer E-Mail Adresse ist freiwillig und wird nur für interne Zwecke verwendet.
Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.
Ihre Meinung zum Produkt *
Der Rezensions-Text muss aus mindestens 50 Zeichen bestehen. ACHTUNG: HTML wird nicht unterstützt!
Bilder:
* notwendige Information. Lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinien sowie unsere Nutzungsbedingungen.

  • LAOWA 25mm f2,8 Ultra Macro 2,5-5x für Nikon F Objektiv
  • Rückdeckel
  • Frontdeckel

Haben Sie eine Frage an unsere Experten?

Finden Sie die Antwort schnell und einfach auf unserer Kundendienstseite

Der fotogena-Newsletter

Einfach Abonnieren und als Newsletter-Empfänger jede Woche profitieren:

Es gelten unsere Datenschutzbestimmungen.